16.09.2019

So war die Auftaktveranstaltung unseres Projektes LebensWERTE Vielfalt inklusiv! *

Fotos: Viviane Wild

Wir starten unseren Blog zum Projekt LebensWERTE Vielfalt inklusiv! (LEWI) mit einem Bericht über die Auftaktveranstaltung,. Gestern (am Sonntag, den 15.09.2019) hatten wir interessierte Familien eingeladen zu einer Informationsveranstaltung über die bevorstehenden Angebote im neuen Projekt. Während der Programmvorstellung hatten die Kinder Gelegenheit sich im inklusiven Kurs "Malen und Musik" unter der Leitung von Stella und Juliane kreativ auszudrücken. Die Jugendlichen konnten selber entscheiden, ob sie sich in die von Melisa und Sarah begleitete inklusive Chillout Lounge zurückziehen oder ob sie der Vorstellung der Projekte beiwohnen wollten. Die Meisten haben sich für Ersteres entschieden. Sie haben von Melisa und Sarah alle wichtigen Informationen über die Angebote in den kommenden Monaten erhalten

Die Auftaktveranstaltung wurde - wie alle vorangegangenen Veranstaltungen im IMKL Projekt - von der Herzenswärme der Teilnehmer*innen getragen. Neuen Familien wurde ebenso offen begegnet, wie den Referent*innen. Gestartet ist die Projektvorstellung mit Stefanie López (Schauspielerin, Theaterpädagogin, Act e.V. Gründerin) von Familienbande, die in der Veranstaltungsreihe WERTEerziehungstrainings zunächst zwei Angebote für Eltern durchführen wird. Das erste Training „Kooperation statt Gehorsam“ findet bereits in zwei Wochen am Sonntag, den 29. September statt. Zeitgleich angeboten wird im Rahmen der inklusiven Jugendworkshops "WERT(e) Voll (er)leben lernen!" ein Karatetraining, das von den Trainern Michael Klahr und Jamal El Nemher in Form einer Mitmachaktion präsentiert wurde.

Anschließend haben sich ausgestattet mit Kameras und Schminkpinseln die Fotografin Viviane Wild und die Maskenbildnerin Constanze Kirchner vorgestellt. Sie werden im Rahmen der inklusiven Jungendworkshops "WERT(e) VOLL (er)leben lernen!" den Fotostoryworkshop *Würde, Freiheit + Co" anleiten. Zudem werden die Beiden uns ihre Kompetenzen auch in der inklusiven-Familien-Veranstaltungsreihe "WERTE-Kalenderworkshops" im Januar 2020 zur Verfügung stellen. Ein weiteres inklusives Angebot für Familien ist die Familienseminarreihe „WERT(e) SCHAeTZung (kreativ) fühlen und leben!“, in der in den kommenden Monaten u.a. folgende Angebote stattfinden werden: WERTEPostkarten erstellen im Malsalon, Trommel- + Tanzworkshop zum Wert Freiheit in der Beat Etage, Besuch der Komischen Oper "Jim Knopf & der Lolomotivführer", Workshop im Museum der Dinge zum Thema Nachhaltigkeit & Verpackung (Jugend im Museum e.V.) und Einführung in die Unterstützte Kommunikation, bei dem der Wert Familie thematisiert wird (barrierefrei kommunizieren).

Eine weitere Veranstaltungsreihe des neuen Projektes sind die "FamilienWERTEkongressnachmittage". Sie umfassen interaktive Gesprächskreise, Forumtheateraufführungen und Zukunftswerkstätten, die anregen wollen sich aktiv für ein gleichberechtigtes Zusammenleben in Vielfalt stark zu machen. Die Reihe beginnt mit dem Schauspieler und Regisseur Christof Düro von playful-thinking, der auf der Grundlage eines im Dezember stattfindenden und von ihm begleiteten interaktiven Gesprächskreises mit zwei Schauspieler*innen Forumtheaterszenen inszenieren wird. Diese Szenen werden am 16. Februar 2020 präsentiert und erlauben dem Publikum Handlungsweisen zu erproben bzw. erproben zu lassen, die ausgrenzenden Verhaltensweisen entgegengesetzt werden können..

Nico Hartung vom Tuned-Jugendprojekt konnte bei der Auftaktveranstaltung nicht dabei sein, wird aber in den nächsten Monaten drei Angebote durchführen. Der Rap Workshop zum Thema Gleichberechtigung richtet sich ebenso wie der daran anschließende Musikvideo-Workshop an Jugendliche. Ebenso wird er ein inklusives Familienseminar anbieten, in dem wir einen Film produzieren zum Thema "Werte im Grundgesetz - (die)se sind mir wichtig!".

Zum Schluss wurde die Reihe „LebensWERTE Wege der Vielfalt - Im Gespräch mit ....“vorgestellt. Diese Veranstaltungsreihe starten wir anlässlich des neujährigen Geburtstages von InterAktiv e.V. im November diesen Jahres mit Sevgi Bozdağ. Im Mittelpunkt stehen von den Teilnehmer*innen entwickelte Interviews mit – mehr oder weniger in der Öffentlichkeit stehenden - Menschen mit Migrationshintergrund sowie mit und ohne Behinderung, die sich starkgemacht haben für Werte, die ein inklusives demokratisches Zusammenleben begünstigen und unterstützen. Gerne sind wir hier offen für Empfehlungen und Hinweise.

Insgesamt sind Vorschläge, Wünsche und Anregungen willkommen, scheut EuchI also nicht uns anzusprechen, anzuschreiben oder anzurufen.

Wir danken allen, die gestern dabei waren und freuen uns auf alle, die in Zukunft dabei sein werden.

  2019
LEWI Projekttagebuch 01.10.2019 WERTEerziehungsraining + Jugendworkshop