Eine Brücke zum Gesundheitssystem

(Sprach- und kulturkundige) ehrenamtliche Mitarbeiter*innen zur Schaffung von niedrigschwelligen Zugängen zu Beratungsangeboten für Geflüchtete mit Behinderung & ihre Angehörigen

Brücke ist ein Projekt, in dem sprach- und kulturkundige Menschen mit und ohne Migrations- oder Fluchtgeschichte sowie mit und ohne Behinderung sich durch die Verbreitung entsprechender Informationen aktiv dafür einsetzen, dass Geflüchteten mit Behinderung oder chronischer Erkrankung die Zugänge zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten erleichtert werden. Die Voraussetzung für die Tätigkeit als ehrenamtliche Mentor*in ist das Absolvieren einer vom Fachkräfteteam konzipierten Basis-Qualifizierung und die Bereitschaft der regelmäßigen Teilnahme an Austausch- und Planungsrunden. Das Ziel ist es die Überwindung von Barrieren, Hemmschwellen und Vorbehalten zu erreichen und der Zielgruppe den Erstkontakt zu Begleitungs- und Beratungsangeboten zu erleichtern und so niedrigschwellig wie möglich zu gestalten.

Anfragen telefonisch oder schriftlich

Kontakt:

Aissa Ouahabi
Mitarbeit * Eine Brücke zum Gesundheitssystem

Telefon: 030 588 58 271
a.ouahabi@interaktiv-berlin.de

  Förderung Ankommen im Gesundheits-, Hilfe- & Bilduingssystem
Beratung für geflüchtete Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen