Interkulturelle Angehörigengruppe
* EPILEPSIE

Jeweils 1. Montag im Monat * 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Eltern von Kindern, die von Epilepsie betroffen sind, erhalten in dieser interkulturellen Selbsthilfegruppe Unterstützung bei der konstruktiven Auseinandersetzung mit der Erkrankung. Der Kontakt zu anderen bietet die Möglichkeit, alternative Verhaltensmuster und Bewältigungsstrategien kennenzulernen und vielleicht auch auszuprobieren. Die Teilnehmenden informieren sich gegenseitig über geeignete Ärzte und tauschen sich aus über Fragen wie z. B.: Welche Leistungen des Gesundheits- und Sozialsystems können im Falle einer Epilepsie in Anspruch genommen werden? ; Wie leiste ich erste Hilfe?; Welchen Vorurteilen und Vorbehalten begegnen Menschen, die von Epilepsie betroffen sind und wie kann der damit einhergehenden Diskriminierung entgegengewirkt werden? Weiter werden regelmäßig Fachleute eingeladen , die über die verschiedene Aspekte der Krankheit informieren und all jene Fragen beantworten für die im Rahmen einer zeitlich begrenzten Sprechstunde oft kaum Zeit bleibt.

Termine 2022

werden in Kürze bekannt gegeben

Die Gruppe ist immer offen für neue Mitglieder. Bei Bedarf und rechtzeitiger Anmeldung kann Sprachmittlung für verschiedene Sprachen organisiert werden. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Bitte kontaktieren Sie uns via Mail oder telefonisch. Ihr Anliegen wird schnell bearbeitet.

Kontakt:

Sevgi Bozdağ * Erste Vorstandsvorsitzende
Geschäftsleitung im Ehrenamt

030 490 88 494
s.bozdag@interaktiv-berlin.de


  Interkulturelle Angehörigengruppe * Down Syndrom
Türkischsprachige Müttergruppen